Geschichte von Simson

Simson ist die Kurzbezeichnung eines ehemaligen Waffen- und Fahrzeugherstellers, der im Laufe seiner Geschichte mehrmals umstrukturiert und umbenannt wurde.

Das ursprüngliche Unternehmen wurde 1856 von den beiden jüdischen Brüdern Löb und Moses Simson in der thüringischen Stadt Suhl gegründet.

Seine heutige Bekanntheit erlangte Simson durch die in der DDR in großen Stückzahlen hergestellten Zweiräder. Mit insgesamt knapp 6 Millionen hergestellten Krafträdern war Simson der größte Zweiradhersteller der DDR.

Simson ist ein historisches ostdeutsches Unternehmen, das aus den alten Stahlwerken der Brüder Löb und Moses Simson hervorgegangen ist. Unter verschiedenen politischen Regimen änderte sich der Markenname der Produkte dieses Unternehmens in BSW, Gustloff, AWO und schließlich wieder in „Simson“.

Unter dem Einfluss der politischen Entwicklungen rund um den Aufstieg und die Herrschaft des Nationalsozialismus, der kurzen Nachkriegssituation in der Sowjetischen Besatzungszone, der nachfolgenden Deutschen Demokratischen Republik und schließlich der deutschen Wiedervereinigung änderten sich die Firmennamen mehrfach.

1856-1933: Simson & Co. Eigentümerin: Familie Simson. Markenname: „Simson
1933-1934: Waffen- und Fahrzeugwerke GmbH. Inhaberin: Familie Simson. Markenname: „Simson“.
1934-1935: Berlin-Suhler Waffen- und Fahrzeugwerke Simson & Co. Inhaberin: Familie Simson. Markenname: „BSW“.
1935-1936: Berlin-Suhler Waffen- und Fahrzeugwerke. Inhaberin: Fritz Sauckel. Markenname: „BSW“.
1936-1946: Gustloff-Werke Waffenwerk Suhl. Eigentümerin: Wilhelm-Gustloff-Stiftung. Markenname: „Gustloff
1946-1947: Fahrradfabrik der sowjetischen Aktiengesellschaft für Spezialmaschinenbau Awtowelo. Eigentümerin: Awtowelo. Markenname: „AWO
1947-1952: Staatliche Aktiengesellschaft „Awtowelo“ Arbeitsform. Simson & Co; Suhl (Thür.). Eigentümerin: Staatseigene DDR. Markenname: „AWO
1952-1968: VEB Fahrzeug und Gerätewerk Simson, Suhl. Eigentümerin: Staatseigene DDR. Markenname: „Simson“ (bei Motorrädern noch „AWO“)
1968-1989: VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk „Ernst Thälmann“. Eigentümerin: Staatseigene DDR. Markenname: „Simson
1990-1991: VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk „Ernst Thälmann“. Eigentümerin: Treuhandanstalt. Markenname: „Simson
1991-1997: Suhler Fahrzeugwerk GmbH. Markenname: „Simson
1997-2000: Simson Zweirad GmbH. Markenname: „Simson
2000-2002: Simson Motorrad GmbH & Co. KG. Eigentümerin: Klaus Bänsch (Kontec GmbH). Markenname: „Simson

Das Unternehmen stellte Waffen, Fahrräder, Automobile, Motorräder, Mopeds und Kinderwagen her.
Nach dem Zweiten Weltkrieg befand sich die Stadt in der sowjetischen Besatzungszone in Deutschland. Nach der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik war sie ein Volkseigener Betrieb geworden und hatte sich der ostdeutschen Planwirtschaft angeschlossen.

Da in der DDR ein großer Bedarf an erschwinglichen Verkehrsmitteln bestand, wurde bereits 1955 mit der Produktion der SR1-Mopeds begonnen. 1958 erschien der Simson-Roller KR50, dem 1964 der KR 51 „Schwalbe“ folgte, ein Roller, der als erster den Namen eines Vogels trug. Im selben Jahr erschien eine Reihe von schwereren „Gangschaltern“, die alle auch einen Vogelnamen trugen: die Simson SR4-Serie, zu der der Spatz, der Star, der Sperber und der Habicht gehörten.

Wir wollen uns hier auf die Zeit beschränken der 1980er Jahre , der Zeit, wo unsere Modelle zu hause sind. Sie zeichnen sich durch unter 50 ccm aus und haben eine Leistung von 4 PS.. und sind zu DDR Zeiten mit einer maximalen Geschwindigkeit von 60 km/h unverwüstlich gewesen, auch wenn man sie mal anschieben musste.. liebte ein jeder sein Gefährt.

So war es auch bei mir.. wir unternahmen damals viele Fahrten, wie bei einem Esel hatten wir Seitengepäckträger für etwas Gepäck und so besannen wir uns auf das schöne und zogen auch mit allem notwendigen auf entfernte Zeltplätze… ja eine Erinnerung die immer noch ein Lächeln bringt und so kam ich nun dazu mir wieder eine Zuzulegen, und sie zu nutzen..

Aber was ist mit euch .. habt ihr nicht auch Sehnsucht mal wieder „KIND „ zu sein?? … so einen Tag zu genießen.. das war die Frage die ich mir stellte und siehe da es kam die zweite dazu und es ist soweit.. ich kann es euch nun anbieten zum mieten.
Verschenken sie einen Gutschein .. Buchen sie einen Termin hier .. oder vereinbaren sie diesen Termin mit mir.

Simson Videos

Scroll to Top